24h Notdienst: 0 800 / 8 666 667
Verlassen Sie sich auf unsere transparenten Preise. Anfahrtskostenpauschale 25€ * Tag und Nacht. Sie werden über alle anfallenden Kosten informiert. Hohe Kundenzufriedenheit in ganz NRW.
Der Notdienst ist 24 Stunden besetzt. Unsere Bürozeiten: Montag bis Freitag von 08:00 - 17:00 Uhr

Die Waschmaschine pumpt nicht mehr ab – was kann man selbst tun?

Wenn die Waschmaschine verstopft ist und kein Wasser mehr abpumpt, dann kann das verschiedene Ursachen haben. Meist ist ein zu geringes Gefälle oder ein zu schmaler Abfluss die Ursache. Auch ein verstopftes Flusensieb kann der Grund sein. Bei einem zu geringen Gefälle ist die Fließgeschwindigkeit zu schwach um alle Partikel mit auszuleiten. Sie setzten sich im Schlauch ab, werden hart und mit der Zeit sammelt sich immer mehr an. Durch einen zu schmalen Abfluss kann nicht schnell genug das Wasser mit den Fremdkörpern abfließen, die Partikel lagern sich davor ab. Ein verstopftes Flusensieb führt zu mehr Fremdkörpern im Wasser, die dann wiederum den Schlauch verstopfen können.

Hier unser Erste-Hilfe-Tipp bei verstopftem Waschmaschinenabfluss: „Wenn die Maschine nicht mehr abpumpt, dann sollte möglichst nicht mehr weitergewaschen werden. Erst einmal die Maschine über den Programmwahlschalter auf ‚Abpumpen‘ stellen und beobachten, ob sie überhaupt noch Wasser abpumpt“, sagt Derya Atasoy, einer der beiden Inhaber der GreAt Rohrreinigung und Kanalsanierung. „Falls nicht, dann stellen Sie den Programmwähler auf ‚Aus‘ und ziehen Sie den Netzstecker. Dann lösen Sie die Schlauchschelle am Siphon und ziehen den Ablaufschlauch vorsichtig ab. Am besten einen Eimer darunter stellen, um das Wasser aufzufangen“. Danach sollten Ablaufschlauch, Flusensieb und Siphon-Stutzen mit einem Rohrreinigerdraht gründlich gereinigt werden. Versuchen Sie, Haarbüschel herauszuziehen. Manchmal kann es auch vorkommen, dass sich im Ablaufschlauch ein Gegenstand verkantet hat und deshalb nichts mehr durchpasst. „Danach den Ablaufschlauch wieder am Siphon anschließen und schauen, ob die Maschine wieder abpumpt“, so der Fachmann. Falls ja, können Sie entweder Waschmaschinenreiniger zur Maschinenreinigung nutzen oder umweltfreundlich eine Rohrreinigung mit Essig und Backpulver vornehmen.

Wodurch kann man ein Verstopfen des Abflusses in Zukunft verhindern?

„Achten Sie unbedingt darauf, weder Hundeleckerli, noch Münzen, Schrauben oder Taschentücher mitzuwaschen, die sich noch in den Hosentaschen befinden. Haare sowie Sand und Staub sollten vorher ausgeklopft oder mit einer Fusselbürste entfernt werden. Unser Tipp: Geben Sie einen Tennisball, einen alten Klettverschluss oder eine Nylonstrumpfhose mit in die Wäsche. Fäden und Haare sammeln sich meistens an diesen Gegenständen und landen so nicht im Abfluss!“, erklärt Derya Atasoy. Ist nach der Erste-Hilfe-Aktion der verstopfte Abfluss der Waschmaschine noch immer nicht wieder frei, dann ist die GreAt Rohrreinigung und Kanalsanierung ihr erfahrener Partner für Abfluss- und Rohrreinigung. Rufen Sie uns an, wir vereinbaren gern mit Ihnen einen Termin für eine Vor-Ort-Besichtigung und kümmern uns um das verstopfte Abflussrohr.

Zurück